Lesung am 24. April 2016

Liebe Leser,

ein Jahr ist seit meinem letzten Beitrag vergangen, aber es hat sich so einiges getan. Mein lesbisches Märchen »Caged Bird Rising« ist erschienen und ich habe mich daran gemacht, es zu übersetzen. Jetzt ist es seit ein paar Monaten unter dem Titel »Als die Mädchen zu Wölfen wurden« im deutschsprachigen Buchhandel zu finden. Ich freue mich riesig!

Mit Hilfe meines Lektors ist daraus ein Märchen geworden, in dem die Frauen ihre Sicht der Dinge schildern und ganz sich keine Jungfrau in Nöten sein wollen.
Wenn Ihr Lust habt, ein paar Ausschnitte aus dem Roman zu hören, seid herzlich eingeladen:

Sonntag, 24. April 2016 – 14.00 Uhr in der Bar jeder Sicht, Mainz

Wölfe_deutscher Titel

Außer mir könnt Ihr Euch dort noch eine ganze Menge anderer toller Autoren anhören. Das Lesefest startet am 22. April!

Weitere Infos gibt es auf der Facebook Seite von QUEER Gelesen

Advertisements

Mein erster lesbischer Roman kommt 2015!

»Es war einmal eine kleine süße Dirne, die hatte jedermann lieb, […] am allerliebsten aber ihre Großmutter […]. Einmal schenkte sie ihm ein Käppchen von rotem Sammet, und weil ihm das so wohl stand und es nichts anders mehr tragen wollte, hieß es nur …?«
(Grimms Märchen)

Ihr alle kennt dieses Märchen, wie es die Männer erzählen, doch aus der Sicht einer Frau gestaltet sich das Ganze etwas anders:

Als die Mädchen zu Wölfen wurden.
Von Helden, Bestien und anderen Märchen

»Frauen stellen keine Fragen. Schon gar keine intelligenten.«

Worum es geht, erfahrt ihr hier.

Ich bin stolz, „Als die Mädchen zu Wölfen wurden“ im Winter 2015 im Ylva Verlag veröffentlichen zu dürfen, wo der Roman auch in Englisch unter dem Titel „Caged Bird Rising“ erscheinen wird.
Für weitere Informationen und Updates zu diesem Projekt meldet euch einfach für Ylvas Newsletter an (nur auf Englisch), schaut ab und an auf Ylvas deutschen Blog oder besucht mich bei Facebook.

Achtung! Achtung! Achtung!

Wer jetzt schon Lust bekommen hat und mir gern ein wenig zuhören möchte, der ist herzlich eingeladen, am 31.01.2015 ins Café Anderswo nach Wiesbaden zu kommen. Hier findet vom 30.01. bis 01.02. das Lesefest QUEER gelesen statt. Im Rahmen der Ylva Verlagslesung stelle ich dort ab 14 Uhr „Als die Mädchen zu Wölfen wurden“ vor.

All denjenigen, die mich schon im letzten Jahr dort mit „Menschen sind auch nur eine Trenderscheinung“ gehört haben, sei gesagt, es wird zwar diesmal weniger schwul, doch garantiert nicht weniger bissig!

Infos zum Lesefest findet ihr hier:

  • QUEER gelesen auf Facebook
  • Homepage von QUEER gelesen
  • Neuerscheinung

    Nachdem ich im letzten Jahr so viel Spaß bei der Anthologie des Größenwahn-Verlags gehabt habe, bin ich auch 2015 wieder mit einer Kurzgeschichte in der Reihe Q vertreten.
    In „Heartbeatclub“ beherrschen Tanz und heiße Rhythmen die siebzehn Geschichten aus dem queeren Leben.
    Mein Charakter Lukas muss sich in „Dance with Judith B.“ mit
    heartbeatclub seinen eigenen Vorstellungen von Männlichkeit auseinandersetzen. Als Tänzer auf der großen Bühne fühlt er sich lediglich wie das Accessoire an der Seite seiner Partnerin, nur dazu da, ihre fließenden Bewegungen zu unterstützen. Zuhause hingegen muss er niemanden unterstützen, denn sein Lebenspartner Khan übernimmt wie selbstverständlich die Rolle des Mannes und macht ihn zum Mädchen in der Beziehung. Doch sind die Grenzen wirklich so klar oder tanzen diese Gedanken nur in Lukas’ Kopf?
    Neben mir sind natürlich auch wieder viele bekannte Namen dabei, u.a. Devin Sumarno, Juliane Seidel und Levi Frost.

    Erscheint im Juni 2015 in: Heartbeatclub. 17 heiße Rhythmen, Größenwahn-Verlag 2015.

    Es gibt Neuigkeiten!

    Am 04. Juli erschien die Anthologie „Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig“, in der ich mit der Kurzgeschichte „Wintermandeln, Mädchenkörper“ vertreten bin. In der Anthologie dreht sich, wie der Titel vermuten lässt, alles ums Essen. Es gibt sogar zu jeder Geschichte noch ein passendes Rezept zum Nachkochen. Unsere Beiträge sind so vielfältig wie wir, spielen zum einen mit der Erotik des Essens, aber auch zum anderen mit der Angst und dem Ekel, die Essen bei Menschen auslösen können. Es ist eine queere Anthologie, also haben wir auch die verschiedensten Konstellationen anzubieten: Lesben, Schwule, Transgender usw. aber auch einfach queere Vorstellungen, die nichts mit Geschlechtern oder sexueller Orientierung zutun haben.

    Worum es in meinem Beitrag geht, könnt ihr hier nachlesen. Wenn euch gefällt, was ihr gelesen habt, dann könnt ihr die Anthologie hier erwerben. *klick*

    Und/oder ihr könnt an der Leserunde auf Lovelybooks teilnehmen, bei der ihr euch über die Geschichten austauschen und mit den Autoren ins Gespräch kommen könnt. Wenn ihr mögt, schaut auf Lovelybooks vorbei.

    Willkommen

    Liebe Leute, hier entsteht in den nächsten Tagen und Wochen mein neuer Blog rund um das Schreiben – mein eigenes und das von anderen. Es dreht sich vor allem um queere Gegenwartsliteratur, Fantasy und Kurzgeschichten verschiedener Genres.

    Im Moment bekommt ihr unter den „Links“ schon ein paar Infos zu anderen Autoren und auch zu Verlagen des queeren Segments. Also schaut euch um und kommt wieder vorbei, wenn es noch mehr zu sehen gibt.